Alexandra Huber

Alexandra Huber
oops!

 
19.10.2013 – 16.02.2014

Kraftvoll, farbenfroh und humorvoll sind die großformatigen Acrylarbeiten, Collagen und Zeichnungen der Münchner Künstlerin Alexandra Huber. Ihre einfache, reduzierte Figurenwelt erinnert an die Kunst Jean Dubuffets - die Art Brut -, die sich vor allem das spontane und unmittelbare Schaffen von Kindern zum Vorbild nimmt. Alexandra Huber ist eine genaue Beobachterin von alltäglichen Szenen, Gemütslagen und Träumen. Die meist mehrdeutigen Bildtitel lassen den Betrachter die Botschaft des Bildes schon erahnen. Ihre Darstellungen beinhalten immer auch einen bildhaften, mitunter sarkastischen Wortwitz. Alexandra Huber vereint in ihrer Kunst vielfältige Mal- und Zeichentechniken, die zu eigenen Arbeiten in den Werkräumen inspirieren. Neben der rein malerischen Umsetzung bietet sich auch die bildnerische Gestaltung geflügelter Worte an.

Diese Ausstellung wird Schüler aller Altersgruppen sowohl in ihrer künstlerischen als auch sprachlichen Kreativität für eigene Arbeiten anregen.