Stefano della Bella, Studienblatt mit erschreckten Figuren, um1648/50

Das Besondere Blatt
Stefano della Bella (1610 – 1664)

Studienblatt mit erschreckten Figuren, um 1648/50

1. Oktober – 31. Dezember 2014

 

Alle drei Monate zeigt das Kupferstichkabinett aus seinem reichen Bestand an Zeichnungen und Druckgrafiken ein ausgewähltes Blatt. Den Besuchern werden so Einblicke in eine Sammlung ermöglicht, deren empfindliche Werke auf Papier nur selten zu sehen sind.

 

Diese furiose Federzeichnung Stefano della Bellas zeigt zwei Kompositionsstudien. Oben auf dem Blatt reißt ein Mann in heftigem Schreck seinen Arm hoch und hält ihn schützend vor den Kopf. Unten rechts erscheint dieselbe Komposition verändert und in kleinem Format: Eine Frau weicht mit hochfahrender Geste vor einem wilden Linienknäuel zurück. Darüber erscheint ein fliegender Reiter und entschlüsselt die Szene: Gezeigt ist Andromeda, die von Perseus vor dem drohenden Seeungeheuer gerettet wird.

Die Darstellung gehört zu den Skizzen Stefano della Bellas für eine Reihe von fünf radierten Todesallegorien und offenbart eindrücklich seine zeichnerische Bravour: Mit schnellem, sicherem Strich gestaltet er aus freien Liniengespinsten szenische Figurendarstellungen und entwickelt sie gedanklich sofort weiter.