Ich bin hier

Von Rembrandt zum Selfie

31. Oktober 2015 – 31. Januar 2016

 

Zu den großen Themen der europäischen Kunstgeschichte zählt das Selbstbildnis. Spätestens seit der Renaissance haben Künstler selbstbewusst ihr eigenes Bild kreiert, sich inszeniert und ihr Image konstruiert. Die Ausstellung Ich bin hier! präsentiert von Rembrandt zum Selfie eine spannende Auswahl an künstlerischen Selbst-Bildern aus sechs Jahrhunderten in unterschiedlichen Medien. Das Thema ist gleichzeitig hoch aktuell, denn in den Sozialen Netzwerken sind Selbstdarstellungen überaus beliebt.

 

Ich bin hier! zeigt die frühe Selbstvergewisserung des Künstlers in der Renaissance, die fulminante Zurschaustellungen im Barock, die empfindsame Subjektivität in den Bildern der Romantik, die zunehmend schonungslose Sicht auf das Selbst in der Moderne, schließlich die obsessive Befragung des Ich in den jüngeren Medien Fotografie und Video. Facetten der französischen, britischen und deutschen Kunstproduktion werden dabei sichtbar, denn die rund 1oo Werke kommen aus drei bedeutenden europäischen Sammlungen, die sich gegenseitig ergänzen: dem Musée des Beaux-Arts in Lyon, den National Galleries of Scotland in Edinburgh und der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe. 

 

Die Ausstellung, die im Rahmen des von der EU geförderten Projektes Ich bin hier. Europäische Gesichter durchgeführt wird, versammelt Werke von Palma Vecchio, Gustave Courbet, Anselm Feuerbach, Ernst Ludwig Kirchner, Henri Matisse, Max Beckmann, Andy Warhol, Marina Abramović, Tracey Emin u. v. a. Die Schau wird im Anschluss nach Lyon und Edinburgh reisen.

 

 

KUNSTPROJEKT FLICK_EU

FLICK_EU löst das demokratische Versprechen der neuen Medien ein: Alle Besucher sind eingeladen, Porträts von sich anzufertigen und sie sowohl im Museum als auch im Netz zu präsentieren. Als eine interaktive Plattform der Ausstellung macht FLICK_EU außerdem die europäische Dimension des Projektes sichtbar: Parallel zu den Ausstellungen in Karlsruhe, Lyon und Edinburgh formt sich sukzessive eine europäische Porträtgalerie. FLICK_EU ist ein Beitrag des ZKM zum Projekt Ich bin hier

Informationen zum Kooperationsprojekt und zu allen drei Ausstellungen in Karlsruhe, Lyon und Edinburgh finden Sie auf www.i-am-here.eu.

BEGLEITPROGRAMM

Mi, 25. November, 19 Uhr

Selfies, Emojis und die Verwendung von Bildern in den Sozialen Netzwerken

Gespräch mit Wolfgang Ullrich, Kunsthistoriker und Kulturwissenschaftler, Anke von Heyl, Bloggerin und Kunsthistorikerin, Prof. Dr. Müller-Tamm, Direktorin der Kunsthalle und Dr. Alexander Eiling, Kurator„Ich bin hier“, Kunsthalle

Moderation: Christian Gries, Kunsthistoriker und Medienentwickler

Do, 26. November 2o15, 19 Uhr

Das bewegte Selbst

Konzert mit Werken von u. a. Josquin des Prez, C. Ph. E. Bach, Franz Schubert, Karlheinz Stockhausen.

Es spielen Studierende und DozentInnen der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Mi, 2. Dezember 2o15, 19 Uhr

Wo sind wir eigentlich (wenn wir sind)?

Ein Gespräch über ProduzentInnen in Kunst und Wissenschaft

Von der Kunst heißt es, sie sei frei. Von der Wissenschaft, sie sei sachorientiert. Ideale Bedingungen für Frauen – oder nicht? Wo sind die Frauen in Kunst und Wissenschaft? Eine Nahaufnahme mit Susanne Baer (Rechtswissenschaftlerin, Richterin des Bundesverfassungsgerichts), Tatjana Doll (Malerin, Professorin an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe), Ursula Krechel (Schriftstellerin, Literaturwissenschaftlerin), Pia Müller-Tamm (Kunsthistorikerin, Direktorin der Kunsthalle).

Moderation: Julia Voss (Kunstkritikerin, Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Eintritt Konzert: € 6 / erm. € 4

Eintritt sonstiges Begleitprogramm: € 4 / erm. € 2

Öffentliche Führungen

Samstags und sonntags, 15 Uhr

Auf Französisch: samstags, 14.3o Uhr, 14-täglich

 

Themenführungen:

14-täglich: Dienstags, 19 Uhr und mittwochs, 13 Uhr

Teilnahmegebühr / Tarif € 2,–


Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt – Sie können Tickets für die Führung vorab über unseren Online-Shop buchen.
Alle Termine finden Sie in unserem Kalender.

Abendführung mit Sektempfang (nur nach Vereinbarung)
Mehr Informationen zur Ausstellung und zum Programm finden Sie in unserem Ausstellungsflyer!
Kooperationspartner
Wir bedanken uns für die großzügige Unterstützung