Selfies

Begleitausstellung zu "Ich bin hier"

31. Oktober 2015 – 31. Januar 2016

in der Jungen Kunsthalle


Selbstwahrnehmung und Selbstdarstellung haben im Leben von Kindern und vor allem von Heranwachsenden große Bedeutung gewonnen. Selfies sind aus dem Alltag vieler Jugendlicher heute nicht mehr wegzudenken und ein wichtiges Mittel der Selbstdarstellung.

 
Begleitend zur Präsentation der Selbstporträts von Künstlern aus fünf Jahrhunderten im Hauptgebäude regt die Ausstellung in der Jungen Kunsthalle zum Nachdenken über alte und neue Medien der Selbstdarstellung an: Als Reaktion auf die Künstler-Selbstporträts in der Hauptausstellung sich selbst als jemand anderen präsentieren, die innere Befindlichkeit zum Ausdruck bringen und über vielfältige Wahrnehmungs- und Handlungsangebote der eigenen Identität auf die Spur kommen. Das eigene Selbst kann sich in Fotografie, Video, Montage, Zeichnung, Malerei, Theater, Druck, Textproduktion oder auch in der Musik ausdrücken.

Dies  sind Ansätze, die Jugendliche interessieren und herausfordern in Zeiten digitaler Medien. Die jungen Besucher können deshalb in der Ausstellung nicht nur über verschiedene Kommunikationsmittel reflektieren, sondern sensibilisieren auch gleichzeitig ihre Medienkompetenz.

EINTRITT FREI!

Öffentliches Eröffnungsfest der Begleitausstellung „Selfies“
in der Jungen Kunsthalle
Samstag, 31. Oktober, 17 Uhr, Junge Kunsthalle

Herzhaft in eine Spinne beißen und davon ein Selfie machen? Am Samstag , den 31.10. um 17 Uhr zum Eröffnungsfest der Ausstellung „Selfies“ in der Jungen Kunsthalle können die Besucher genau das tun. Am Tag von Halloween wird es gruselige Häppchen geben, mit denen sich witzige Selfies zaubern lassen. So können Muffins in Spinnenform oder grüne Monster-Kekse verzehrt werden. Im „Selfie-Studio“ und in den oberen Werkräumen laden u.a. eine Graffiti-Wand und die Skyline einer Großstadt als „coole“ Hintergrundmotive ein.

 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die jungen Besucher, die an verschiedenen Stationen Selfies in vielen Varianten machen, ihre Selfies ausgedruckt in ein „Netz“ hängen und Fotos anderer wie bei Instagram, Facebook und co. mit Klebe-Herzen „liken“ können.

 

Darüber hinaus werden Ergebnisse aus einem von der EU geförderten Selfie-Workshop präsentiert, der von drei Studentinnen der Kunstakademien aus Karlsruhe, Lyon und Edinburgh im Vorfeld mit Jugendlichen durchgeführt wurde.

Begleitprogramm:

Vom Selbstporträt zum Selfie und wieder zurück

03. – 06.11., 14-17 Uhr

Angeregt durch Werke der Ausstellungen „Selfie“ und „Ich bin hier“ eigene Selfies machen, ausdrucken und verfremden sowie Selbstporträts drucken, spachteln oder als Collage umsetzen

ab 12 Jahren, 20€

 

Augen Blicke

Sa, 21.11, 14-17 Uhr

Sich von ernsten, lachenden, neugierigen Blicken in der Ausstellung „Ich bin hier“ anregen lassen und mit Zeichenstift und Kohle das eigene Gesicht erkunden

ab 10 Jahren, 5€

 

Bin ich Nikolaus?

So, 6.12.15, 14-17.00 Uhr

Verkleidet als Nikolaus witzige, schräge und originelle Selfies machen und als Bildergeschichte montieren

ab 8 Jahren, 5€

 

Selfies statt Lametta

Sa, 19.12., 14-17 Uhr

Kugeln am Baum sind out! Der neue Trend geht zum Rentier, Schaf oder Kuh mit eigenem Gesicht und dem Selfie-Engel auf der Spitze.

ab 8 Jahren, 5€

 

Face to Face

Sa, 30.1.16, 14-17 Uhr

Eine Gesichtshälfte mit Pastell und Kohle zeichnen, vor das Gesicht halten und ein Selfie von sich machen – halb real, halb gezeichnet!

ab 10 Jahren, 5€

 

Das Begleitprogramm der Jungen Kunsthalle richtet sich an Kinder und Jugendliche aller Altersstufen und Schularten.

 

Gruppentermine:

Dauer: 2-3 Stunden

Kosten: 3,50€

Gruppenbesuche, auch ohne Führung, bitte frühzeitig anmelden!