Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe gehört mit ihrer hochrangigen Sammlung und einer regen Ausstellungs- und Veranstaltungstätigkeit zu den großen Kunstmuseen in Deutschland. Sie wird seit 2009 als Landesbetrieb geführt und ist eine nach kunstwissenschaftlichen und wirtschaftlichen Grundsätzen agierende Kultureinrichtung des Landes Baden-Württemberg. Das Museum befindet sich derzeit aufgrund einer geplanten Sanierung und Erweiterung in einem umfassenden Transformationsprozess, in dem insbesondere die Chancen des digitalen Wandels aktiv genutzt werden. Während einer längeren Schließzeit wird die Kunsthalle an Interimsstandorten in Karlsruhe präsent sein.

Zum 1. Mai 2021 ist die Position der

Leitung des Referats Kunstvermittlung (m/w/d)

in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen.

Zu den Aufgaben gehören u. a.:

  • Verantwortliche Erarbeitung von Vermittlungsangeboten für die Dauer- und die Sonderausstellungen der Kunsthalle sowie für alle Projekte, die die Kunsthalle während der baubedingten Schließzeit umsetzt.
  • Konzeption, Umsetzung und Etablierung eines Zentrums für Kunstvermittlung in der Orangerie in enger Abstimmung mit dem Vorstand und dem Abteilungsleiter
  • Neuausrichtung der Kunstvermittlung in der Phase der Schließzeit und in Vorbereitung der Wiedereröffnung nach Abschluss der Sanierung
  • Konzeption und Organisation von Ausstellungen und Publikationen speziell für die Zielgruppen der Kunstvermittlung, insbesondere für Kinder und Jugendliche
  • Entwicklung von Outreach-Programmen sowie von partizipativen und transkulturellen Vermittlungsangeboten mit dem Ziel der Öffnung und Diversifizierung der Besucher*innengruppen
  • Vertretung der Kunsthalle in einschlägigen Arbeitskreisen in Karlsruhe, Baden-Württemberg und darüber hinaus
  • Einarbeitung und Anleitung des Teams der Kunstvermittlung inkl. freier Mitarbeiter*innen, Volontär*innen, Praktikant*innen und Mitarbeiter*innen im FSJ
  • Akquise von Drittmitteln für Projekte des Referats Kunstvermittlung u.a. durch Antragstellung bei Fördereinrichtungen
  • Evaluierung der Ergebnisse und Budgetverantwortung für das Referat Kunstvermittlung

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Kunstgeschichte, möglichst mit Promotion, oder einer pädagogischen Fachrichtung mit künstlerisch-kulturellem Schwerpunkt
  • sehr gute Kenntnisse der Kunstgeschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart
  • mehrjährige, erfolgreiche berufliche Erfahrung im Bereich Kunstvermittlung
  • Kenntnis digitaler Vermittlungsformen und Erfahrung mit deren Umsetzung sowie Innovationsbereitschaft
  • Leitungserfahrung
  • die Bereitschaft, die persönlichen Netzwerke im regionalen Bereich auf- bzw. auszubauen, für das Museum zu nutzen und die Kunsthalle extern zu vertreten
  • Einsatzbereitschaft auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise und Textsicherheit in Deutsch sowie Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Französisch
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterbildung
  • ein hohes Maß an Kreativität, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • eine strukturierte Arbeitsweise, Organisationsgeschickt, Flexibilität, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von derzeit 39,5 Stunden, die grundsätzlich teilbar ist. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach E 13 TV-L. Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bei gleicher Eignung werden wir schwerbehinderte Menschen bevorzugt einstellen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.01.2021 per E-Mail an personal@kunsthalle-karlsruhe.de oder schriftlich an die Verwaltung der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe, Frau Claudia Buselmeier, Hans-Thoma-Straße 2, 76133 Karlsruhe. Eine Rücksendung schriftlicher Bewerbungen erfolgt nur, wenn Sie einen frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen gemäß geltendem Datenschutzrecht vernichtet. Weitere Informationen erhalten Sie beim Leiter der Abteilung Sammlung und Wissenschaft, Dr. Holger Jacob-Friesen, per Mail unter jacob-friesen@kunsthalle-karlsruhe.de oder unter www.kunsthalle-karlsruhe.de

Bitte beachten Sie die Information zum Datenschutz über die Verarbeitung von Bewerber*innendaten.

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über das Geschehen hinter den Kulissen der Kunsthalle.