“Heilig/Unheilig. Sieben kunsthistorische und theologische Spots auf Hans Baldung Grien”

Bei Hans Baldung Grien handelt es sich um einen Künstler, dessen Werke die unterschiedlichsten, hoch brisanten Räume erforschen: zwischen Heiligkeit und Unheiligkeit, zwischen Katholizismus und Reformation, zwischen (keuscher) Zurückhaltung und (teils drastischer) Erotik. Zu vielen seiner Sujets hat Baldung originelle, manchmal irritierende, oft regelrecht freche Lösungen zu bieten. Nicht selten sprengen seine Perspektiven dabei die Gewohnheiten und Maßstäbe seiner Zeit. Vor allem aber bieten sich seine Bilder für Deutungszugänge an, die theologische und kunsthistorische Sichtweisen miteinander verbinden. Eben dies soll in der Veranstaltung geschehen, in der Wissenschaftler*innen der Institute für Katholische und Evangelische Theologie der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe in kurzen Spots verschiedene Aspekte des Werks von Hans Baldung Grien beleuchten. Im Anschluss an die Impulsvorträge besteht Gelegenheit zu einem vertiefenden Gang durch die Ausstellung.

Beteiligte Theolog*innen:
Prof. Dr. Alexander Weihs (Kath. Theologie)
Prof. Dr. Ursula Schumacher (Kath. Theologie)
Prof. Dr. Joachim Weinhardt (Evang. Theologie)
Dr. Silvia Becker-Spörl (Kath. Theologie)
Dr. Regina Speck (Kath. Theologie)
Dr. Jenny Korneck (Evang. Theologie)
Teilnahmebeitrag: 8 €, ermäßigt 6 €

Datum:
Gebäude: Hauptgebäude
Dauer: 120 min.
Sprache: Deutsch
Preis: € 8,00
Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie monatlich über Ausstellungen und Veranstaltungen.