zu Gast: Karlsruher Bücherschau. Tom Saller “Wenn Martha tanzt”

Tom Saller liest aus:

Wenn Martha tanzt
Ein junger Mann reist nach New York, um das Notizbuch seiner Urgroßmutter Martha bei Sotheby’s versteigern zu lassen. Es enthält bislang unbekannte Skizzen von Feininger, Kandinsky und anderen Bauhaus-Künstlern. Martha wird 1900 in einem kleinen Dorf in Pommern geboren. Von dort geht sie ans Bauhaus in Weimar. Walter Gropius wird auf sie aufmerksam. Martha entdeckt das Tanzen für sich und erringt so die Bewunderung der Bauhaus-Mitglieder. Bis die Nazis die Kunstschule schließen und Martha in ihre Heimat zurückkehrt. In ihrem Arm ein Kind und im Gepäck ein Notizbuch von immensem Wert.

Ein neues Blau
Als Lilis Mutter früh stirbt, kümmert sich ihr Vater Jakob rührend um sie. Aber erst als sie Günther von Pechmann kennenlernt, den Direktor der Königlichen Porzellan-Manufaktur, findet sie ihre Bestimmung: die Welt des Porzellans. Doch die Nationalsozialisten kommen an die Macht und Lili muss aus Berlin fliehen. Fünfzig Jahre später lebt sie zurückgezogen und spricht nicht viel über sich und ihr bewegtes Leben. Erst die 18-jährige Anja, widerspenstig und quer, kann Lili dazu bewegen, sich ihr zu öffnen. Stück für Stück enthüllt sich Lilis Geschichte, doch auch Anja hat ein Geheimnis.

Tom Saller, geboren 1967, hat Medizin studiert und arbeitet als Psychotherapeut in der Nähe von Köln. Falls er nicht gerade schreibt, spielt er Saxophon in einer Jazzcombo.

Preis und Tickets über reservix.

Veranstalter: Karlsruher Bücherschau
Veranstaltungsort: Bitte beachten Sie die Änderung des Veranstaltungsorts. Die Lesung findet nun statt im
Regierungspräsidium am Rondellplatz
Bibliothek
Karl-Friedrich-Straße 17
76133 Karlsruhe

Datum:
Gebäude: Hauptgebäude
Preis: € 0,00
Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie monatlich über Ausstellungen und Veranstaltungen.