Sandra Trevisan, 24. Oktober 2020

Kunsthallen-DIY Spuklicht inspiriert von Joos van Craesbeecks “Die Versuchung des Heiligen Antonius”

Passend zu Halloween zeigt dieses Kunsthallen-DIY wie – inspiriert von Joos van Craesbeecks “Die Versuchung des Heiligen Antonius” – ein ungewöhnliches Last-Minute-Spuklicht kreiert werden kann.

Was benötigt wird:

Ein leerer Tetrapack, Farbe nach Wahl, Pinsel, Schere, Cutter, Kleber, feste Unterlage, LED-Teelicht, ausgedruckte Vorlage des Werkes

Abbildung der für das Kunsthallen-DIY benötigten Utensilien: Ein leerer Tetrapack, Farbe, Pinsel, Schere, Cutter, Kleber, feste Unterlage, LED-Teelicht, ausgedruckte Vorlage des Werkes

Den Tetrapack mit einer Farbe nach Wahl grundieren.

Der Tetrapack wird mit einer Farbe grundiert

Den Mund und die Stirn der Vorlage mit dem Cutter ausschneiden.

Der Mund und der Stirn der Vorlage werden mit einem Cutter ausgeschnitten

Den Kopf aus der Vorlage ausschneiden und auf den Tetrapack kleben. Dann werden die Bereiche von Mund und Stirn aus dem Tetrapack geschnitten.

Der aus der Vorlage ausgeschnittene Kopf wird auf den Tetrapack geklebt

Nun kann das LED-Teelicht im Tetrapack platziert werden.

Das LED-Teelicht wird im Tetrapack platziert

Fertig!

Das fertige Tetrapack-Spuklicht

Zeigt uns Eure Kunsthallen-DIY-Spuklichte in den sozialen Medien unter dem Hashtag #kunsthalleathome!