Dr. Astrid Reuter, 14. März 2021

Boucher hörend entdecken

Wie möchten wir Kunst betrachten? So verschieden wir sind, so unterschiedlich kann unsere Annäherung an Werke sein.

Dies gilt auch und im Besonderen für den Besuch von Ausstellungen. Allein, zu zweit oder in der Gruppe, selbst entdeckend, im Gespräch mit Spezialist*innen oder dem Katalog in der Hand. Seit Jahren gehören Audio- und Multimediaguides zu den beliebten Begleitern bei Museumsbesuch. Sie erlauben ein Höchstmaß an Unabhängigkeit, schirmen von der Umgebung ab, können hier ein- und dort ausgeschaltet werden. Und sie geben Impulse für die Betrachtung, bieten aber auch Reibungsflächen, an denen sich eigenen Gedanken schärfen können. Auch zu unserer Ausstellung „François Boucher. Künstler des Rokoko“ ist ein Audioguide entstanden, der Anregungen beim Schauen geben und eine Einladung zum Betrachten von zu Hause sein möchte.

Diana mit ihren Nymphen im Wald rastend

Zeichnung der Jagdgöttin Diana, die mit ihren Nymphen im Wald rastet
0:00
0:00

Venus in der Schmiede des Vulkan

Tapisserie Venus in der Schmiede des Vulkans in der Ausstellung François Boucher der Kunsthalle Karlsruhe
0:00
0:00

Die Traubenesser

Figurengruppe Die Traubenesser in der Ausstellung François Boucher in der Kunsthalle Karlsruhe.
0:00
0:00

Die Morgentoilette

Gemälde Die Morgentoilette von François Boucher, entstanden 1742.
0:00
0:00

Der Maler in seinem Atelier

Gemälde Der Maler in seinem Atelier in der Ausstellung François Boucher der Kunsthalle Karlsruhe
0:00
0:00