Ioana Spanachi, 25. März 2022

Kunsthallen-DIY: Upcycling-Geschenktüte aus Kunsthallen-Plakat

Schenken und beschenkt zu werden, macht gleichsam viel Freude. Ein Geschenk zu verpacken ist dabei eine Kunst für sich. Dieses Kunsthallen-DIY zeigt wie mit einer Upcyling-Geschenktüte eine kreative, wie nachhaltige Verpackung gelingt.

In Vorbereitung unseres Umzugs stoßen wir auf zahlreiche Plakate und Werbematerialien vergangener Ausstellungen. Wie man diese noch sinnvoll nutzen kann? Mit den Kunsthallen-DIYs geben wir Inspiration für nützliche und schöne Upcyling-Ideen. So haben auch Nachbastler*innen die Möglichkeit, in Erinnerungen an Lieblingsausstellungen zu schwelgen.

Gerne können Plakate und Flyer vergangener Ausstellungen wochentags zwischen 10 und 17 Uhr an der Pforte in der Kunsthalle abgeholt werden. Falls dieser Zeitraum zum Abholen nicht realisierbar ist, bitten wir um eine Mail an digital@kunsthalle-karlsruhe.de.

Das Foto zeigt verschieden große Geschenktüten aus Kunsthallen-Plakaten

Was benötigt wird:

Kunsthallen-Plakat (alternativ eine Doppelseite der Lieblingszeitschrift), Lineal, Stift, Schere, Kleber

Das Foto zeigt alle benötigten Materialien zum Basteln einer Geschenktüte

Zunächst einen rechteckigen Ausschnitt des Plakats ausschneiden, welcher später auf der Tüte zu sehen sein soll. Die jeweils gegenüberliegenden Seiten des fertig zugeschnittenen Papiers sind gleich lang.

Zunächst einen rechteckigen Ausschnitt des Plakats ausschneiden, welcher später auf der Tüte zu sehen sein soll. Die jeweils gegenüberliegenden Seiten des fertig zugeschnittenen Papiers sind gleich lang.

Das Papier im Querformat vor sich legen. Die Innenseite der Tüte (hier weiß) liegt dabei oben. Die linke Papierhälfte bündig zu den Längsseiten so falten, dass rechts ein mind. 2 cm breiter Rand übrig bleibt.

Das Papier im Querformat vor sich legen. Die Innenseite der Tüte (hier weiß) liegt dabei oben. Die linke Papierhälfte bündig zu den Längsseiten so falten, dass rechts ein mind. 2 cm breiter Rand übrig bleibt.

Den übrig gebliebenen Rand nach links umklappen und festkleben.

Den übrig gebliebenen Rand nach links umklappen und festkleben.

Nun wird der Boden der Tüte gefaltet. Dazu den unteren Rand nach oben klappen. Je höher die Faltung liegt, desto größer wird später der Tütenboden.

Unteren Rand nach oben klappen. Je höher die Faltung liegt, desto größer wird später der Tütenboden.

Beide Ecken des nach oben umgeklappten Rand nach unten, zur kurzen Seite der Tüte, falten.

Beide Ecken des nach oben umgeklappten Rand nach unten, zur kurzen Seite der Tüte, falten.

Den Tütenboden auseinanderziehen und alle Faltungen nochmals fest mit der Hand nachstreichen.

Den Tütenboden auseinanderziehen und alle Faltungen nochmals fest mit der Hand nachstreichen.

Die obere Lasche nach unten sowie die untere Lasche nach oben falten, sodass die Spitzen übereinanderliegen.

Die obere Lasche nach unten sowie die untere Lasche nach oben falten, sodass die Spitzen übereinanderliegen.

Die übereinanderliegenden Spitzen zusammenkleben. Nun ist die Tüte fast fertig.

Die übereinanderliegenden Spitzen zusammenkleben. Nun ist die Tüte fast fertig.

Für die Seitenfalten der Tüte jeweils die rechte und linke der Tüte längsseitig um mind. 2 cm ein- und wieder zurückfalten.

Für die Seitenfalten der Tüte jeweils die rechte und linke der Tüte längsseitig um mind. 2 cm ein- und wieder zurückfalten.

Zum Schluss die Tüte vorsichtig öffnen und in Form bringen – Et voilà!

Zum Schluss die Tüte vorsichtig öffnen und in Form bringen.

Die Tüte kann in verschiedenen Größen nachgebastelt und nach Belieben verziert werden.

Das Foto zeigt verschieden große Geschenktüten aus Kunsthallen-Plakaten

Wir sind gespannt auf Eure Kreationen! Teilt Eure Ergebnisse mit dem Hashtag #kunsthalleathome in den sozialen Medien.