Kategorie Aus der Kunsthalle

Das Gemälde stellt zahlreiche kleine Personen dar, die alltäglichen Arbeitsaufgaben und Vergnügungen nachgehen. Im Mittelpunkt sieht man eine größer dargestellt Frau, die den Kopf in die Hand gestützt hat.
Kunst und Humor: Warum die Kunst mehr Nahbarkeit verdient hat
Sammlungsleiter Prof. Dr. Holger Jacob-Friesen steht in einem Ausstellungsraum der Kunsthalle Karlsruhe. An der Wand hängen die beiden Pastellbildnisse von Jean-Marc Nattier, die Joseph-Nicolas-Pancrace Royer und Louise Geneviève Royer zeigen. Der Vordergrund ist leicht unscharf und zeigt Kisten.
Ein Glücksfall der jüngeren Sammlungsgeschichte
Fotomontage von dem Gemälde "Felslandschaft mit Nomadenfamilien", das in der Mitte zerteilt wurde.
Geschätzt, zerteilt und wiedervereint
Ausschnitt aus dem Gemälde Frühstücksstillleben mit gesottenem Hummer. Auf der Detailansicht ist eine aufgeschnittene Zitrone, eine Muschel und Eicheln zu erkennen.
Kunsthallen-DIY: Orangen-Stillleben
Abbildung des Werks Umschüler von Karl Hubbuch
Karl Hubbuch: mit Feder, Stift und Pinsel für eine humanere Welt
Ausschnitt des Gemäldes Lockere Gesellschaft, auf dem drei ausgelassene Personen im Vordergrund zu sehen sind.
Kunst ist kein Witz. Aber eine Pointe, die gelingt.
Mit einer Taschenlampe wird auf Papier geleuchtet und dabei ein Zustandsprotokoll erstellt.
Vorsicht Kunst - wenn die Kunst auf Reisen geht
Bild eines fertig gebastelten Makramee-Kerzenlichts
Kunsthallen-DIY: Makramee-Kerzenlicht
Das Bild zeigt einen Raum der Kunsthalle mit vielen Gemälden in einer Petersburger Hängung an der Wand.
Sammeln heute
Foto von der Ausstellung in der Orangerie. Im Vordergrund ist ein Gemälde zu sehen. Im Hintergrund stehen Umzugskisten für Gemälde.
Von Unwägbarkeiten, Flexibilität und Vorfreude