23. Mrz. 2024 bis
25. Aug. 2024

Studioausstellung

Tragikomisches Welttheater

Max Beckmanns Grafikfolge Jahrmarkt


Die Kunsthalle Karlsruhe ist sanierungsbedingt für die kommenden Jahre geschlossen.

Im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien und in der Jungen Kunsthalle finden in dieser Zeit Ausstellungen statt.
Kurz zusammengefasst

Die Studioausstellung zeigt Beckmanns „Jahrmarkt“ von 1922 mit zehn Radierungen, ergänzt durch weitere druckgrafische Werke des Künstlers.

Seit 1998 unterstützt der Förderkreis der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe das Museum ideell und finanziell, indem er eine enge Bindung zum Haus und seinen Aufgaben pflegt. Dank dieses Engagements konnte der Förderkreis im Jahr 2020 einen bedeutenden Ankauf für das Kupferstichkabinett der Kunsthalle Karlsruhe tätigen: die Grafikfolge Jahrmarkt von Max Beckmann aus dem Jahr 1922. Diese umfasst zehn Kaltnadelradierungen in ihrer Originalmappe.

Die Radierungen, die im Auftrag des Verlegers Reinhard Piper entstanden sind, gelten heute als Meisterwerke der modernen Druckgrafik und bestechen durch ihre hohe Qualität. Sie veranschaulichen die für Beckmann charakteristische kantige und doch sensible Linienführung und können als Ausdruck einer friedlosen Zeit nach dem Ersten Weltkrieg gesehen werden.

Ergänzt wird die Originalmappe durch weitere Blätter Beckmanns der Sammlung. In ständig wechselnden Blickwinkeln schildert der Künstler ausdrucksstark das zeitlos tragikkomische Welttheater. Die Präsentation ermöglicht den Besucher*innen, in die außergewöhnliche Expressivität der Bildsprache von Max Beckmann einzutauchen.

Newsletter

Auch während der sanierungsbedingten Schließung informieren wir Sie hier über die Geschehnisse hinter den Kulissen der Kunsthalle.