Die Kunstbibliothek

Sanierungsbedingte Schließung der Kunsthalle

Die Kunstbibliothek ist wie die Kunsthalle aufgrund der umfassenden Sanierungsmaßnahmen geschlossen.

Mit ca. 170.000 Bänden und über 1.000 Zeitschriften zählt die Kunstbibliothek der Kunsthalle Karlsruhe zu den großen öffentlich zugänglichen Museumsbibliotheken in Deutschland. Die Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek, in der auch Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Der Bestand ist über den Online-Katalog (OPAC) erschlossen.

Ein Großteil der Bestände ist direkt zugänglich, Zeitschriften müssen für den nächsten Öffnungstag vorbestellt werden. Wenn Sie am letzten Samstag im Monat, an dem die Bibliothek für Leser*innen geöffnet ist, eine Zeitschrift nutzen möchten, bestellen Sie diese bitte spätestens am Donnerstag davor. 

Mehr lesen
Weniger lesen

Die Kunstbibliothek der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe ging aus der Büchersammlung der Markgräfin Karoline Luise von Baden hervor. Heute umfasst sie Monografien, Kataloge und Kleinschriften, audiovisuelle und elektronische Medien sowie über 1000 Zeitschriften, über 200 davon laufend. Die Schwerpunkte der Kunstbibliothek liegen bei allgemeinen Werken zu Kunstgeschichte, Malerei, Grafik sowie Ausstellungs-, Sammlungs- und Kunsthandelskatalogen aus aller Welt.

Kontakt

Das Team der Kunstbibliothek freut sich auf Ihre Anregungen:

Mail: biblio@kunsthalle-karlsruhe.de
Telefon: 0721 926 33 58

Kataloge der Kunstbibliothek

Weitere Kataloge und Datenbanken

Newsletter

Auch während der sanierungsbedingten Schließung informieren wir Sie hier über die Geschehnisse hinter den Kulissen der Kunsthalle.