Melencolia I (Die Melancholie)

Melencolia I (Die Melancholie)

Albrecht Dürer

Maße:
H 24cm B 18cm
Jahr:
1514
Ort:
nicht ausgestellt

Beschreibung

Dürers „Meisterstich“ mit der Darstellung der Melancholie gilt als das meist kommentierte Werk der Kunstgeschichte überhaupt. Nach wie vor entzieht es sich einer lückenlosen, umfassenden Deutung. Einerseits ist das Thema durch die Beschriftung „Melencolia I“ unmissverständlich angegeben – sie wird von einer Fledermaus vor dem dramatisch beleuchteten Himmel gehalten – andererseits bleibt die vielschichtige Symbolik der zahlreichen Gegenstände rätselhaft: Die geflügelte Personifikation der Melancholie sitzt vor einem Gebäude, den Kopf in die Hand gestützt, und hält einen Zirkel in der Hand. Vor ihr liegt ein schlafender Jagdhund zwischen einer Kugel und einem großen Polyeder, rechts neben ihr sitzt ein geflügeltes Kind auf einem Mühlrad und kritzelt auf eine Schreibtafel. Auf dem Boden liegen verstreut Handwerksgerätschaften, am Gebäude sind eine Leiter, eine Waage, eine Sanduhr, eine Glocke und ein magisches Zahlenquadrat zu erkennen.

In einer komplexen Symbolik zeigt Dürer die Melancholie als bestimmendes Temperament des kreativen Künstlers, der in Gestalt eines geflügelten weiblichen Genius schwermütig das eigene Unvermögen reflektiert. Gleichzeitig ist der Stich mit einer derart brillanten Technik geschaffen, dass seine virtuose Ausführung die Darstellung vom Nachsinnen über die eigene Unzulänglichkeit Lügen straft. Die „Melencolia I“ ist ein geistiges Selbstporträt des nach Erkenntnis strebenden Künstlers.

Dürer schuf dieses Werk im Alter von 43 Jahren. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits ein angesehener Maler, der seit 1512 auch im Auftrag Kaiser Maximilians I. Gemälde anfertigte.

Daten und Fakten

Titel: Melencolia I (Die Melancholie)
Künstler: Albrecht Dürer
Entstehungszeit: 1514
Inventarnummer: I 848
Epoche: Renaissance
Material: Papier
Technik: Kupferstich
Genre: Allegorie
Gattung: Kupferstich
Abteilung: Kupferstichkabinett
Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie monatlich über Ausstellungen und Veranstaltungen.