Fuku
Maße:
H 61cm B 46cm
Jahr:
2012
Ort:
nicht ausgestellt

Beschreibung

Die japanische Künstlerin, die seit 1972 in Europa lebt, ist bekannt für ihre liegenden Figuren, die eine elementare Welt aus Land und Meer, Licht und Farbe bewohnen – eine Kunst fernab von jeder tagespolitischen Aktualität.

Fuku ist ein Ausnahmewerk im Œuvre Ikemuras. Anlass dafür waren das Erdbeben und der Tsunami vom März 2011 in Fukushima, die die Havarie des Atomkraftwerks und die Verwüstung weiter Landstriche zur Folge hatten. Die Künstlerin erfuhr von den Ereignissen aus den Medien und entschloss sich 2012 zur Reise an die japanische Ostküste, wo sie das Gesehene fotografisch dokumentiert hat.

Aus einem Geflecht von Augenzeugen- und Medienberichten entstand dieses Aquarell: das vom Schmerz verzerrte Gesicht einer Frau, in dem Ikemura die Motive rein aus der Farbe heraus entwickelt und sie kurz vor der Auflösung hält.

Daten und Fakten

Titel: Fuku
Künstler: Leiko Ikemura
Entstehungszeit: 2012
Inventarnummer: FK 62
Material: Papier
Technik: Aquarell
Genre: Porträt
Gattung: Aquarell
Abteilung: Kupferstichkabinett
Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über das Geschehen hinter den Kulissen der Kunsthalle.