Della Magnificenza dei Romani

Das Druckwerk Della Magnificenza ed architettura deRomani (Über die Herrlichkeit und Architektur der Römer) erschien 1761 und ist Giovanni Battista Piranesis erster kritischer theoretischer Beitrag zur Debatte um die Vorrangstellung der römischen oder griechischen Kunst, die zwischen Mitte der 1750er und Anfang der 1760er Jahre von Gelehrt*innen – vor allem von Winckelmann – und Architekt*innen geführt wurde. Der Künstler plädierte für die Führungsrolle der römisch-antiken Kunst und stellte sich damit vor allem der französischen Auffassung entgegen, die unter anderem von David Leroy (1724–1803) oder Pierre-Jean Mariette (1694–1774) vertreten wurde. Auf den Drucktafeln sind zumeist griechische und römische Bauornamente (Kapitelle, Basen, Säulen, Relieffriese usw.) in dokumentarischer Weise nebeneinander dargestellt, versehen mit Angaben zu ihren Aufbewahrungsorten. Über die Bedeutung im Rahmen der Kontroverse hinaus bietet die Serie ein breites Repertoire an Ornamentformen, die Piranesi in seinen späteren Werken wiederverwendete und die von anderen Architekt*innen, u.a. im Rahmen ihres Studiums, als Kopiervorlage benutzt wurden.

 

Newsletter

Auch während der sanierungsbedingten Schließung informieren wir Sie hier über die Geschehnisse hinter den Kulissen der Kunsthalle.