Ölpause

Eine Ölpause ist eine Kopie einer Zeichnung, die mittels eines ölgetränkten und daher ausreichend durchsichtigen Papiers erstellt wird. Dieses Papier wird über die Zeichnung gelegt, sodass diese mit einem Stift (z.B. Rötel) abgepaust werden kann. Die Ölpause diente als Hilfsmittel in der Entwicklung von bildlichen Kompositionen. Siehe Essay: Mit Öl und Wasser kopiert.

Abbildung einer Ölpause
Inv: IX-5159-36-20-1
Newsletter

Auch während der sanierungsbedingten Schließung informieren wir Sie hier über die Geschehnisse hinter den Kulissen der Kunsthalle.