Die Schwangere

Die Schwangere

Otto Dix

Maße:
H 143cm B 64cm
Jahr:
1930
Ort:
nicht ausgestellt

Beschreibung

Das seitliche Profil der Schwangeren betont die enorme körperliche Beanspruchung der werdenden Mutter. Der Maler Dix überzeichnet bewusst die dünnen, durchgebogenen Beine unter dem gewaltig auf ihnen lastenden Bauch. Ihrer Kleidung nach vielleicht eine Büroangestellte, steht sie blass, müde und allein in dem langen Hochformat, das an Heiligendarstellungen von mittelalterlichen Flügelaltären erinnert. Bescheiden verweigert sie jedoch die Glorifizierung von Mutterschaft.

Das Bild entstand in schwieriger Zeit. Nachdem eine Generation zuvor neue Vorsorgeprogramme, Mutterschutzrichtlinien und verbesserte Hygiene die Müttersterblichkeit stark vermindert hatten, sprang um 1930 infolge der Wirtschaftskrisen die Todesrate im Deutschen Reich um 65 % wieder in die Höhe.

Daten und Fakten

Titel Die Schwangere
Künstler*in Otto Dix
Entstehungszeit 1930
Inventarnummer 2748
Material Holz
Technik Mischtechnik
Gattung Gemälde
Abteilung Neue Malerei (nach 1800)
Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über das Geschehen hinter den Kulissen der Kunsthalle.