Papieroberfläche

Die Papieroberfläche ist die herstellungsbedingte Struktur der Oberfläche, auch Topographie genannt. Bei handgeschöpftem, historischem Papier bilden die mehr oder weniger prägnant hervortretenden Sieb- und/oder Filzmarkierungen Erhebungen und Vertiefungen (Berge und Täler). Sie bestimmen mit, wie Zeichenmittel auf dem Papier in Erscheinung treten.

Newsletter

Auch während der sanierungsbedingten Schließung informieren wir Sie hier über die Geschehnisse hinter den Kulissen der Kunsthalle.