24. Jul. 2021 bis
31. Okt. 2021

Ausstellung

Inventing Nature

Pflanzen in der Kunst


Kurz zusammengefasst

Werke aus über 500 Jahren Kunstgeschichte führen den Wandel der Darstellungen und des Verständnisses von „grüner“ Natur vor Augen.

Pflanzen werden genutzt, gezüchtet, geliebt – und ausgerottet.
Ob heilsam oder giftig sind sie als Grundlage allen Lebens unentbehrlich für den Menschen. Sie sind Gegenstand wissenschaftlicher und ästhetischer Betrachtung, Symbole und Projektionsobjekte der Verständigung und schließlich Elemente der Gestaltung von Lebensräumen. Vor dem Hintergrund des fortschreitenden Klimawandels und des global zunehmenden Umweltbewusstseins nimmt die Ausstellung unser Verhältnis zur Welt der Pflanzen in den Blick.

Mehr lesen
Weniger lesen

Plädierten Kunst und Künstler*innen nach der Aufklärung noch für eine Rückkehr zur Natur, lässt sich im 21. Jahrhundert ein Paradigmenwechsel erkennen: Künstler*innen versuchen, ein ästhetisches Bewusstsein dafür zu bilden, dass wir zukünftig neue Aktionsformen, Symbiosen und Synergien mit der Natur suchen müssen.

Mit Werken von Ansel Adams, Willem van Aelst, Abbas Akhavan, Lara Almarcegui, Silvia Bächli, Joseph Beuys, Eugen Bracht, Jean-Baptiste Carpeaux, Albert-Ernest Carrier-Belleuse, Julian Charrière, François Chauveau, Donna Conlon, Lucas Cranach d. Ä., Lucas Cranach (Nachfolger), Gregory Crewdson, Simone Demandt, Mark Dion, Peter Dreher, Georg Dionysius Ehret, Max Ernst, Henri Fantin-Latour, Anselm Feuerbach, Spencer Finch, Joan Fontcuberta, Franziska von Geiger-Weishaupt, Julio González, Ilkka Halso, Franz de Hamilton, Karl Wilhelm de Hamilton, Hans Holbein d. J., Georg Wilhelm Issel, Joan Jonas, Eva Jospin, Edmund Friedrich Kanoldt, Ferdinand Keller, William Kentridge, Paul Klee, Fritz Klemm, Bernd Koberling, Volker Kreidler, Susanne Kriemann, Wolfgang Laib, Lorenz Lingg, Christiane Löhr, Emil Lugo, Theresa Lükenwerk, Gabriela Oberkofler, Clara Peeters, Frans Post, Paul von Ravenstein, Odilon Redon, Tobias Rehberger, Jacob van Ruisdael, Rachel Ruysch, Hanns Schimansky, Julia Schmid, Karl Schmidt-Rottluff, Miron Schmückle, Georg Scholz, Martin Schongauer, Adolf Schroedter, Martin Schwenk, Sean Scully, August Wilhelm Sievert, Kiki Smith, Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger, Thomas Struth, Südniederländischer Meister, Yves Tanguy, Cella Thoma, Hans Thoma, Barthélémy Toguo, Liliane Tomasko, Su-Mei Tse, Félix Vallotton, Gaspar Peeter Verbruggen d. J., Maurice de Vlaminck, Robert Voit, Lois Weinberger, Erwin Wurm und Andreas Züst.

Mit freundlicher Unterstützung von
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Fontana Stiftung
Videostill aus dem Grußwort mit Kunsthallen-Direktorin Prof. Dr. Pia Müller-Tamm in den Ausstellungsräumen von Inventing Nature

Willkommen in Inventing Nature

Mit kurzen Videoclips heißen Staatssekretärin Petra Olschowski, Direktorin Prof. Dr. Pia Müller-Tamm, Florian Trott, Kaufmännischer Geschäftsführer und Kuratorin Dr. Kirsten Voigt die Besucher*innen in der Ausstellung Inventing Nature willkommen.

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über das Geschehen hinter den Kulissen der Kunsthalle.